Bloggen im Freien – was soll die Frage?

Bloggen im Freien – was soll die Frage? Und was ist das überhaupt für eine seltsame Seite, auf der solche Fragen gestellt werden?

Durch Zufall bin ich heute auf die Seite Webmaster Friday gestoßen. Und je länger ich überlegt habe, umso reizvoller fand ich die Idee. Eine Gruppe von Bloggern arbeitet gemeinsam wöchentlich ein Thema auf. Das wollte ich auch mal ausprobieren.

Thema diese Woche also: Bloggen im Freien. Geht das überhaupt? Wer macht sowas? Und funktioniert das mit der Technik?

Um es kurz zu machen – Ich arbeite (und bloggen ist für mich doch immer irgendwie „Arbeit“, egal ob zu beruflichen oder privaten Themen) am liebsten am Schreibtisch. Die Freizeit verbringe ich dann draußen.

Warum?

  • Ich brauche Papier um mich herum. Ich muss etwas notieren können. In einem Buch nachschauen. In ausgedruckten Artikeln lesen.
  • Auch wenn die Akkus besser geworden sind – im entscheidenden Moment geht mir der Strom aus. Immer!
  • „Draußen“ macht nur Spaß, wenn die Sonne scheint. Und die scheint mir dann direkt auf den Bildschirm, so dass ich nichts mehr sehe.
  • Der Bildschirm des Notebooks ist meist zu klein. Das Smartphone ist noch kleiner.
  • Ablenkung! Ich kucke anderen Leuten zu. Schaue in den Himmel. Denke über Gott und die Welt nach. Und schlafe ein.
  • Auf meinen Bergtouren habe ich in der Regel kein Netz.
  • Ich lasse Dinge liegen oder schmeiße sie runter. Je teurer umso öfter.
  • Meist blogge ich mitten in der Nacht. Im Freien ist das nicht besonders gemütlich.

Inzwischen ist es 1 Uhr nachts. In diesem Sinne also ein schönes verlängertes Pfingstwochenende … 🙂 …

Advertisements

3 responses to “Bloggen im Freien – was soll die Frage?

  • Horst Schulte

    Bei mir kommt es auch vor, dass ich spät Abends blogge. Aber seit ich etwas mehr Zeit habe 🙂 blogge ich gern tagsüber und nicht nur am Wochenende. Aber ich verstehe, dass du die Inhouse-Lösung vorziehst. Es ist schon komfortabler als draußen im Freien. Mit dem Smartphone habe ich mal versuchsweise gebloggt. Das geht. Aber komfortabel ist echt was anderes. Mich stört am meisten bei den portablen Geräten, dass die Bildschirme überwiegend stark reflektieren. Und mit dem Kindl, der da wirklich gut ist, lässt sich wieder nicht so gut bloggen, weil es – soweit ich es weiß – keine besonders gute App für WP-Blogger gibt.

  • Sabienes

    Genau so sehe ich das auch. Konzentrieren kann ich mich nur an meinem Schreibtisch.
    LG
    Sabienes

  • Bloggen unter freiem Himmel – nein Danke Nicht spurlos

    […] Rein technisch betrachtet könnte ich diese Zeilen hier auch auf unserem Balkon schreiben. Gut, der Laptop ist leistungsbedingt nicht mein Desktop, aber Strom und WLAN wäre ja vorhanden. Über die mit einhergehende “Leistungseinbuße” könnte man noch drüber hinweg sehen. Die ganze Rausschlepperei würde schon mehr nerven, auch ich brauche meine Unordnung neben mir. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: